Studium und Meditation

Die Praxis auf dem Weg des Vaters

Der erste Schritt auf dem Weg des Vaters

Der erste praktische Schritt auf dem Weg des Vaters besteht aus geistigen Übungen und Meditationen über die Substanzen der Seele, die von den Archonten der Heimarmene stammen. Alle Übungen und Meditationen dienen der Vorbereitung. Es braucht auf dem Weg des Vaters eine gewisse Stufe der Selbsterkenntnis.

Die vorbereitenden Übungen

Zu den vorbereitenden Übungen zählen Übungen des Wachseins, Übungen über Eigenschaften der 12 Tierkreiszeichen und der 4 Elemente, Übungen mit vierpoligen Schlüsseln und dem männlichen und weiblichen Prinzip und Übungen mit dem Labyrinth.

„Ich bin wach!“ lautet die unmissverständliche Anweisung. Du musst dich innerlich aufrichten und dich zusammenreißen, um dich von diesem Zustand des inneren Träumens zu befreien. Wenn du zuvor in eins mit den Gegebenheiten deines Alltags diesen blind und innerlich schlafend gefolgt bist, 

Die Erkenntnis der 360 Archonten der Heimarmene

Auf dem Weg des Vaters besteht der 1. Schritt zusätzlich zu den vorbereitenden Übungen darin, die inneren Eigenschaften der Seele, die von den 360 Archonten der Heimarmene stammen, zu erkennen. Auf der Hompage hast du die Möglichkeit, 261 einzelne Beschreibungen als E-Book oder pdf-Datei zu kaufen. Du findest hier auch die Schlüssel des Wachseins der Archonten der Heimarmene, um über die Eigenschaften meditieren zu können.

Die Ebene oberhalb der Sphära nennt man Heimarmene oder Astralebene. Sie wird auch 2. Sphära genannt und sie ist die Ursache der Sphära. Wird die Seele eines Menschen im 13. Aeon geboren, dann gelangt sie zuerst in die Heimarmene.

Die Nüchternheit auf dem Weg des Vaters

Für die Praxis auf dem Weg des Vaters ist kaum eine Eigenschaft so wesentlich wie die Nüchternheit. Genauer beschrieben ist es weniger eine Eigenschaft im herkömmlichen Sinn, sondern ein Bewusstseinszustand. Dieses Bewusstsein entspricht der ersten Ebene des Himmels, der Ebene derer der Mitte. Verbunden ist es mit einer besonderen Art zu denken und einer höheren Form der Weisheit.

Die Ordnung Melchisedek

Es gibt im Himmel 5 grundsätzliche Gesetzmäßigkeiten, die man in den alten Schriften die 5 Bäume nannte. Diese 5 Bäume erinnern an die 5 niederen Elemente Akasha, Feuer, Wasser, Luft und Erde innerhalb der Sphära. Gewissermaßen definieren die Bäume die kleinste substanzielle Struktur des Himmels, vergleichbar mit den Atomen in der grobstofflichen Welt.

Hier kannst du dich zum Newsletter eintragen